Lutherstadt Eisleben

ESM "Altstadt"

Die Lutherstadt Eisleben stellt setzt sich aktiv mit einer effektiven Energie- und Klimaschutzpolitik auseinander. Mit der Aufstellung des Stadtentwicklungskonzeptes (SEK) im Jahr 2002 sowie der Fortschreibung als Integriertes Stadtentwicklungskonzept (INSEK) im Jahr 2014 wurden die Schwerpunkte der Stadtentwicklung identifiziert und in eine gesamtstädtische Entwicklungsstrategie eingeordnet. Durch umfassende Rückbautätigkeiten privater Eigentümer in den Jahren 1999 ff. entstand in zentraler Quartierslage Neuordnungs- und Neubaupotenzial. Mit dem Quartierskonzept „Altstadt“ werden vor diesem Hintergrund werden derzeit vertiefende Untersuchungen durchgeführt. Im mikroklimatischen Bereich erfolgt die Betrachtung der Grünbereiche im Quartier selbst, stadtklimatisch werden aber auch die umliegenden Freiräume mit einbezogen. Die Einzelmaßnahmen sind unter anderem die Schaffung und Erhalt von Grün-, Frei- und Wasserflächen, eine verstärkte Etablierung von Kleingrün und Entsiegelung beziehungsweise Begrünung von Plätzen, Höfen und Straßenzügen. Im Rahmen der Maßnahme sind bereits erste städtebauliche Entwürfe entstanden.

  • Planung
    ab 2017
  • Bauherr
    Lutherstadt Eisleben
  • Projektgröße 
    ca. 12.500 m²
© 2019 | planerzirkel h.g. kleymann | Ankerstraße 15 | 06108 Halle (Saale)